Wie gründe ich einen eigenen Tierschutzverein?

Du brennst für den Tierschutz und willst organisiert und strukturiert helfen? Die Gründung eines Tierschutzvereins ermöglicht es dir, dich für das Wohl von Tieren einzusetzen und einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Du hast die Möglichkeit, eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten aufzubauen, die sich alle für denselben Zweck engagieren. Doch erstmal solltest du in Erwägung ziehen, dich einem anderen bereits bestehenden Verein anzuschließen, der dieselben Werte, Ideen und Vorstellungen vertritt wie du. Vereinsmitglieder werden immer gesucht und auch als Mitglied oder Vereinsvorsitzender kannst du vieles bewirken. Vor allem solltest du dir die Satzung der Organisationen genau durchlesen, dann merkst du ganz schnell, ob der Verein deine Ansichten vertritt.

Eine Liste seriöser Tierschutzvereine und Tierheime findest du auf der Webseite des Landestierschutzverbandes deines Bundeslandes. In Nordrhein-Westfalen zum Beispiel findest du über 138 Tierschutzvereine, sortiert nach Postleitzahl.

https://www.ltv-nrw.de/tierschutzvereine-nordrhein-westfalen-nrw.html

Die Gründung eines eigenen Vereins kann sehr erfüllend sein, aber es bedarf auch einen sehr hohen bürokratischen und zeitlichen Aufwandes. Das Balancieren von Arbeit, persönlichem Leben und Vereinsaktivitäten kann anspruchsvoll sein. Nicht zu unterschätzen ist der ständige Bedarf an finanziellen Mitteln. Tierschutzarbeit erfordert oft erhebliche finanzielle Ressourcen für Tierrettung, Pflege, medizinische Versorgung und andere Bedürfnisse.

Wir können dir aus eigenen Erfahrungen nur empfehlen, auch Vor- und Nachteile sorgfältig abzuwägen und realistische Erwartungen an dich zu haben. Eine klare Vision, Engagement und organisatorische Fähigkeit sind mindestens genauso wichtig für den Erfolg wie ein Herz für Tiere. Nicht jeder kann und möchte seine Freizeit opfern, um verwalterische Tätigkeit zu übernehmen.

Schritt für Schritt zur Gründung deines Tierschutzvereins

Gibt es keinen passenden Verein für dich? Du möchtest die Ziele und die Ausrichtung des Vereins selbst bestimmen? Du sammelst schon Spenden, weil andere Menschen deine Tätigkeit unterstützen möchten? Dann solltest Du nicht zu lange mit der Vereinsplanung warten, denn wenn ein Verein als gemeinnützige Organisation anerkannt ist, können Spenden steuerlich absetzbar sein, was die Mittelbeschaffung erleichtert.
Folgende Schritte helfen, einen Verein zu gründen.

1. Recherche und Planung:

  • Informiere dich über die rechtlichen Anforderungen für die Gründung eines Vereins in deiner Region. Dies könnte die Formulierung einer Satzung, die Festlegung von Mitgliedsbeiträgen und anderen organisatorischen Aspekten einschließen.
  • Kläre den genauen Zweck und die Ziele deines Tierschutzvereins. Welche Tiere möchtest du schützen, und welche Art von Aktivitäten möchtest du durchführen?

2. Satzung erstellen:

  • Formuliere eine Satzung, die die Ziele des Vereins, die Mitgliedschaftsbedingungen, Organisationsstruktur und Entscheidungsprozesse festlegt. Die Satzung muss die rechtlichen Anforderungen für gemeinnützige Organisationen erfüllen.

3. Mitglieder gewinnen:

  • Finde Gleichgesinnte, die sich für Tierschutz engagieren möchten. Sie können als Gründungsmitglieder fungieren. Ein engagiertes Team ist entscheidend für den Erfolg des Vereins.

4. Anmeldung des Vereins:

  • Registriere den Verein gemäß den örtlichen Gesetzen und Vorschriften. Dies könnte die Einreichung der Satzung, eine Liste der Vorstandsmitglieder und andere erforderliche Dokumente umfassen.

5. Gemeinnützigkeit beantragen:

  • In vielen Ländern können Tierschutzvereine den Status der Gemeinnützigkeit beantragen. Dies ermöglicht es Spenden von Privatpersonen und Unternehmen anzunehmen und gewisse steuerliche Vorteile zu genießen.

6. Finanzplan erstellen:

  • Entwickle einen Finanzplan, der die erwarteten Einnahmen und Ausgaben des Vereins abdeckt. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass der Verein finanziell nachhaltig ist.

7. Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising:

  • Erstelle eine Website oder Social-Media-Präsenz, um deine Arbeit zu präsentieren und Spenden zu sammeln. Veranstalte Fundraising-Veranstaltungen, um zusätzliche Mittel zu generieren.

8. Partnerschaften aufbauen:

  • Suche nach Partnerschaften mit anderen Organisationen, Tierärzten, Tierheimen und der lokalen Gemeinschaft. Zusammenarbeit kann die Reichweite und Effektivität deiner Arbeit erhöhen.

9. Tierrettung und -pflege organisieren:

  • Entwickle klare Protokolle für die Rettung und Pflege von Tieren. Überlege, ob du ein eigenes Tierheim betreiben möchtest oder mit bestehenden Einrichtungen zusammenarbeitest.

10. Fortlaufende Organisation und Evaluation:

  • Halte regelmäßige Treffen ab, um die Fortschritte zu überprüfen und die Organisation zu evaluieren. Passe deine Strategien entsprechend an.
Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Schritte und Anforderungen je nach Land und Region variieren können. Konsultiere daher lokale Behörden und Fachleute, um sicherzustellen, dass du alle erforderlichen rechtlichen Schritte unternimmst.

Vereinsgründung im Ausland

Solltest du dich im Ausland mit deiner Tätigkeit befinden, so musst du dich natürlich mit den länderspezifischen Gesetze von Non-Profit-Organisationen auseinandersetzen. Dabei wird unterschieden zwischen einer Non-Profit-Organisation in der EU und Non-Profit-Organisation außerhalb der EU

Non-Profit-Organisation in der EU

Als Organisation, die in einem EU-Land tätig ist, kannst du Spendenquittungen für andere europäische Länder ausstellen, was ein großer Vorteil für deine Arbeit ist und für die Seriosität deiner Organisation spricht. Die hiesigen Finanzämter kennen Spendenquittungen an, wenn dein Verein die deutschen gemeinnützigkeitsrechtlichen Vorgaben erfüllt. Natürlich müssen die Satzung und die Gemeinnützigkeit in dem Land, wo du die Tierschutzarbeit erbringst, anerkannt sein. Einer regelmäßigen Rechnungslegung und Kontrolle der zuständigen Finanzbehörde müssen sich die Non-Profit-Organisation unterziehen.

Die Spendenquittung bzw. Zuwendungsbescheinigung muss natürlich den europäischen Standards entsprechen.

Aufbau einer Spendenbescheinigung

  • Name des Spenders / des Unternehmens
  • Vollständige Adresse des Spenders.
  • das Datum der Spende.
  • der Betrag (Geldspende) bzw. der Wert (Sachspende)
  • Art der Zahlung (Paypal, Banküberweisung, Bar)

Für Spenden unter 300 Euro reicht ein vereinfachter Nachweis gegenüber dem Finanzamt. Das kann ein Kontoauszug, ein Überweisungs- oder ein Einzahlungsbeleg sein.

Non-Profit-Organisation in der EU

Bist du in einem Tierschutzverein außerhalb der EU tätig wie zum Beispiel Schweiz oder Großbritannien, so werden die Spendenquittungen von den Finanzbehörden anderer EU-Länder nicht anerkannt, sondern nur im eigenen Land können Firmen oder Privatpersonen dies von der Steuer absetzen. In diesem Fall solltest Du eine Vertrauensperson, HelferIn oder UnterstützerIn darum bitten, einen Verein in der EU zu gründen. Trotzdem musst du dich mit deiner Organisation im entsprechenden Nicht-EU Land registrieren, um wiederum dort steuerliche Vorteile zu erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert