Wie kann ich mir sicher sein, dass meine Spenden bei einer Tierschutzorganisation ankommen?

Generell solltest du wissen, dass sich die meisten Tierschutzorganisationen sowohl im Inland als auch im Ausland ausschließlich über Spenden finanzieren. Eine staatliche Unterstützung ist oftmals nicht garantiert.


Soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook oder TikTok sind wichtige Plattformen für Organisationen, um die tägliche Arbeit zu informieren und Spenden zu sammeln. Kein leichtes Unterfangen, wenn die tägliche Arbeit vor Ort und am Tier bereits so viel Zeit in Anspruch nimmt. Oftmals sind es Ehrenamtler, die die tägliche Versorgung der Tiere gewährleisten und noch einem Job nachgehen müssen, um ihre Rechnung zu bezahlen.


Doch gerade aufgrund der Masse an Vereinen oder auch Privatpersonen, die sich in den sozialen Netzwerken tummeln und Spenden sammeln, ist ein gewisses Maß an Skepsis berechtigt. In dem folgenden Text werden wir einige Anhaltspunkte mit auf den Weg geben, um einschätzen zu können, ob deine Spenden bei einer Organisation gut aufgehoben sind. Wir können dich allerdings beruhigen, denn es gibt wenige schwarze Schafe, die meisten Vereine arbeiten seriös und leisten hervorragende Arbeit.

Registrierung als Verein steht für Glaubwürdigkeit

Am einfachsten ist es, wenn eine Organisation registriert ist und im sogenannten Vereinsregister aufgelistet ist. Um die sogenannte Gemeinnützigkeit zu erhalten, muss der Verein bestimmte Strukturen aufweisen und regelmäßig Rechenschaft bei den Finanzbehörden ablegen. Die Auflistung von Einnahmen und Ausgaben sowie ein Jahresabschluss sind obligatorisch. Die zweckgebundene Verwendung von Spenden wird regelmäßig überprüft. Eine Spendenquittung / Zuwendungsbescheinigung kann ohne weiteres von der entsprechenden Organisation zeitnah ausgestellt werden.

An dieser Stelle muss aber auch erwähnt werden, dass es Privatpersonen gibt, die seriös mit Spenden umgehen und einfach nicht die Möglichkeit haben eine Organisation / Verein zu gründen.

Transparenz ist das Stichwort für seriösen Tierschutz

Hat der Verein, den du unterstützen möchtest, einen Account bei Facebook oder Instagram haben, solltest du darauf achten, wie Spenden generiert werden. Sicherlich muss die Realität gezeigt werden und der Tierschutz-Alltag ist oft grausam. Meiner Meinung nach sind Posts, die Follower unter Druck setzen und mit Ängsten spielen, nicht besonders vertrauenswürdig. Besonders, wenn nach Unsummen gefragt wird, ohne die entsprechende Tierarztrechnung zu posten, solltest du skeptisch sein. Außerdem sollten die Geschichten und Schicksale, die gezeigt werden, auch verfolgt werden. Maßnahmen und Behandlungspläne kranker Tiere müssen nachvollziehbar sein.

Welchen Ruf hat eine Organisation?

Informiere dich über den Ruf der Organisation durch Recherche im Internet, in sozialen Medien und durch persönliche Empfehlungen. Positive Bewertungen und Erfahrungen von anderen Menschen, die mit der Organisation zu tun haben, sind ein gutes Zeichen. Sieh dir die Website der Organisation an, lies Berichte über ihre Aktivitäten und prüfe ihre Mission und Ziele.

Besuche vor Ort und Kontaktaufnahme möglich

Falls die Organisation Tiere pflegt oder aufnimmt, sollten diese unter artgerechten Bedingungen gehalten werden. Die Organisation sollte bereit sein, Besucher zu empfangen und ihre Einrichtungen zu zeigen. Ebenso steht es um die Erreichbarkeit. Seriöse Organisationen kommunizieren klar und professionell. Sie sollten in der Lage sein, Fragen zu beantworten, Informationen bereitzustellen und regelmäßige Updates über ihre Aktivitäten zu geben.

Engagement und Bildungsauftrag

Seriöse Tierschutzorganisationen engagieren sich oft in der Gemeinschaft, bieten Aufklärung und Schulungen an, fördern die Verantwortung für Haustiere und arbeiten möglicherweise mit anderen gemeinnützigen Organisationen zusammen. Vor allem aber versuchen Organisationen im Ausland vor Ort das Elend zu minimieren durch z. B. flächendeckende und regelmäßige Kastrationen.

Professionelle Begleitung während des Adoptionsprozess

Wenn du ein Tier adoptieren möchtest, sollte die Organisation einen strukturierten Adoptionsprozess haben. Dies kann eine Überprüfung der Eignung, Impfungen, Kastration/ Sterilisation und andere Pflegeanforderungen umfassen.

Fazit

Verschiedene Faktoren können bei der Einschätzung der Seriosität eine Rolle spielen. Generell solltest du immer auf dein Bauchgefühl hören und bei höheren Spenden stets nach einer Spendenquittung fragen. Wenn du unsicher bist, kontaktiere die Organisation direkt, stelle Fragen und bitte um weitere Informationen. Ein seriöser Tierschutzverein wird in der Regel bereit sein, Informationen bereitzustellen und deine Fragen zu beantworten. Wenn du einen Verein gerne unterstützen möchtest, aber keine Geldmittel aufbringen kannst oder willst, sind viele Vereine auch dankbar für Sachspenden wie Spezialfutter, Spielzeug, Handtücher und Reinigungsmittel. Nehme am Besten direkt mit dem Verein Kontakt auf, um abzuklären, was gerade benötigt wird, da die Räumlichkeiten begrenzt sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert