Mysterium Katzenminze – wieso das Kraut deine Katze glücklich macht

Hast du dich schon oft gefragt, wie du deine Katze glücklich machen kannst? Die sogenannte Katzenminze – auch Cat Nip genannt – solltest du unbedingt ausprobieren. Besonders Katzen, die ausschließlich in Wohnungen gehalten werden, sehnen sich nach Stimulation ihrer Sinne.

Gründe für den Einsatz von Katzenminze

  • Bewegungsdrang fördern: Der Duft von Katzenminze löst bei vielen Katzen einen Rauschzustand aus. Dies äußert sich in aufgeregtem Verhalten, intensiven Schnurren, Rollen, Reiben, Miauen und allgemeinem Spielverhalten.
  • Obwohl Katzenminze die Aktivität steigern kann, kann es bei manchen Katzen auch eine beruhigende Wirkung haben. Nach dem intensiven Spiel mit Katzenminze folgt oft eine entspannte Phase. In stressigen Situationen, wie zum Beispiel vor dem Tierarztbesuch, können Sie ein Kissen, gefüllt mit Katzenminze, in die Transportbox legen.
  • Belohnung: Wohl dosiert kann deine Katze mit Catnip Spielzeug belohnt werden, anstelle von Leckerlies.

Wirkungsweise von Katzenminze

Bei Katzen ist die Reaktion vermutlich sexuell begründet: Der in der Pflanze vorhandene Wirkstoff Nepetalacton ähnelt den Sexuallockstoffen einer Katze. Dieser wird von der Katze beim Urinieren oder Markieren abgegeben und sorgt somit für den Ausstoß von Glückshormonen. Nicht alle Katzen reagieren auf Katzenminze und die Reaktion kann auch genetisch bedingt sein. Schätzungsweise 50-75% der Katzen sind von Natur aus empfindlich gegenüber Nepetalacton. Die Wirkung von Katzenminze dauert nur etwa 10 bis 15 Minuten, gefolgt von einer Ruhephase. Nach einer Weile kann die Katze jedoch erneut auf Katzenminze reagieren.

In welcher Form kann ich Katzenminze kaufen?

  • Getrocknete Blätter:
    Dies ist die häufigste Form von Katzenminze. Du kannst getrocknete Katzenminze in kleinen Beuteln kaufen. Diese Blätter können in Katzenspielzeug gestopft, auf den Boden gestreut oder in speziellen Katzenminze-Kissen verwendet werden.
  • Katzenminze-Spielzeug:
    Viele Spielzeughersteller bieten Spielzeug an, das mit getrockneter Katzenminze gefüllt ist. Dies kann Plüschtiere, Bälle, Kissen oder andere Formen von Spielzeug umfassen.
  • Katzenminze-Spray:
    Katzenminze ist auch in flüssiger Form als Spray erhältlich. Du kannst dieses Spray auf Katzenbetten, Kratzbäume oder Spielzeug sprühen, um die Aufmerksamkeit deiner Katze zu erregen.
  • Katzenminze-Ätherisches Öl:
    Einige Menschen verwenden auch ätherische Öle aus Katzenminze. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Öl sicher für Katzen ist und in sehr geringen Mengen verwendet wird. Einige Tierärzte raten jedoch davon ab, ätherische Öle bei Katzen zu verwenden, also sei vorsichtig und konsultiere im Zweifelsfall deinen Tierarzt.
  • Katzenminze-Pflanzen:
    Wenn du ein Hobby-Gärtner bist, kannst du auch Katzenminze-Pflanzen kaufen und sie in einem Topf oder im Garten anbauen. Dies ermöglicht es deiner Katze, die Pflanze direkt zu erkunden.

Was passiert eigentlich, wenn Menschen Katzenminze zu sich nehmen?

Keinesfalls ist der Verzehr oder das Einatmen der Katzenminze giftig, trotzdem sollten ätherische Öle nicht überdosiert werden und können Schleimhäute reizen. Wie bei Katzen auch, kann der Genuss eventuell iin Form eines Tees auf den Menschen euphorisch sowie auch entspannend oder krampflösend wirken. Auch wird Katzenminze gern als natürliche Mückenabwehr eingesetzt.

Kann meine Katze abhängig von Katzenminze werden?

Auch bei Katzen, die sehr stark auf die Katzenminze reagieren, sind bisher niemals negative Auswirkungen festgestellt worden. Auch eine Sucht oder Abhängigkeit kann nicht entstehen. Im Gegenteil: Hat die Katze ständigen Zugang zu Katzenminze oder zu Catnip-Spielzeug, so wird ihr Interesse daran abnehmen. Aus diesem Grund solltest du Katzenminze nur gezielt und und in bestimmten Situationen gebrauchen.
Du musst keine Sorge haben, dass sich deine Katze nicht von dem Spielzeug lösen kann. Nach etwa 15 Minuten verliert die Katzenminze ihre Wirkung. Die meisten Katzen wenden sich dann schnell anderen Dingen zu.

Alternative zu Katzenminze

Es gibt eine geringe Anzahl an Katzen, die auf Katzenminze nicht reagieren. Wenn du trotzdem die Reize deiner Katzen stimulieren möchtest, kannst du auf andere natürliche Essenzen wie Baldrian zurückgreifen. Baldrian ist in einigen Katzenspielzeugen enthalten und kann ebenso euphorisch auf deine Fellnase wirken. Besonders, wenn es darum geht, das Tier zu beruhigen, nutzen bereits viele Katzenbesitzer CBD Öle für Tiere.

Kann ich Katzenminze selbst anbauen?

Die Herstellung von Katzenminze ist recht einfach und auch ohne grundlegende gärtnerische Kenntnisse umsetzbar, da die Pflanze an sich nicht viel Pflege benötigt. Du kannst Katzenminze entweder aus Samen oder als bereits gewachsene Pflanze kaufen. Der ideale Zeitpunkt für den Anbau ist das Frühjahr. Pflanze die Samen oder die Pflanze in gut durchlässige Erde und an einem sonnigen Ort. Achte darauf, dass der Boden gleichmäßig feucht bleibt. Die beste Zeit für die Ernte ist, wenn die Pflanze blüht. Schneide die Blätter und Blüten ab, wenn sie ihr volles Aroma erreicht haben. Trockne die geernteten Teile, indem du sie kopfüber an einem dunklen, gut belüfteten Ort aufhängst. Dies kann einige Wochen dauern. Sobald die Katzenminze getrocknet ist, zerkleinere die Blätter und Blüten und lagere sie in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert