Hilfe – mein Katze ist unsauber

Der Haupt-Abgabegrund für Katzen in privaten Haushalten ist, dass die Katze unsauber ist. Das ständige Beseitigen von Urin oder sogar Kot geht an die Substanz. Katzenurin hat einen sehr charakteristischen Geruch, der oft als stark und stechend beschrieben wird. Der Geruch hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich der Ernährung der Katze und ihrer Gesundheit. Betroffene Katzenbesitzer lehnen es teilweise ab Besuch zu empfangen, da ihnen die Geruchsbelästigung in den eigenen vier Wänden unangenehm ist. Soziale Isolation ist die Konsequenz.

Geruchsbelästigung durch Katzenurin

Im Allgemeinen ist der Geruch von frischem Katzenurin sehr intensiv und kann als Ammoniakartig oder säuerlich beschrieben werden. Wenn der Urin auf einer Oberfläche wie einem Teppich oder auf einem Holzboden landet, kann er anfangen zu zersetzen und einen noch stärkeren und unangenehmen Geruch entwickeln.

Wenn du den Geruch von Katzenurin in deinem Haus bzw. Wohnung bemerkst, solltest du ihn so schnell wie möglich entfernen, um zu verhindern, dass deine Katze erneut an derselben Stelle uriniert. Verwende dazu am besten einen enzymatischen Reiniger, der speziell für die Beseitigung von Katzenurin entwickelt wurde und den Geruch und die Flecken gründlich entfernen kann.

Doch welche Gründe gibt es eigentlich dafür, dass deine Katze überall hin uriniert, außer in die Katzentoilette?

Ursachen für die Unsauberkeit deiner Katze

  • Gesundheitsprobleme: Wenn eine Katze Schmerzen beim Urinieren oder eine Harnwegsinfektion hat, kann sie sich weigern, die Katzentoilette zu benutzen. Als Resultat verliert sie Urin unkontrolliert, da sie diesen nicht mehr einhalten kann. Es kann aber sein, dass die gesundheitlichen Probleme ganz woanders liegen und deine Katze auf ihr Leiden aufmerksam machen will. In diesem Fall solltest du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen.
  • Veränderungen im Haushalt: Wenn es Veränderungen im Haushalt gibt, wie z.B. Familienzuwachs, ein neues Haustier oder ein Umzug, kann dies dazu führen, dass deine Katze ihre Unsicherheit bzw. Unzufriedenheit mit dem Urinieren ausdrücken möchte.
  • Katzenklo: Wenn die Katzentoilette nicht sauber genug ist oder an einem unpassenden Ort steht, kann dies dazu führen, dass die Katze sich weigert, sie zu benutzen. Oftmals kommt es auch auf die Form und Designs an, ob das Katzenklo angenommen wird. Es ist ratsam, erstmal ein offenes Klo zu wählen und dieses erst im Nachhinein mit einem Deckel zu versehen. Es muss ausreichend Platz in der Katzentoilette sein, so dass es deine Fellnase bequem hat, wenn sie ihr Geschäft verrichtet. In einem Mehrkatzenhaushalt müssen genügend Katzentoiletten zur Verfügung stehen. Man sagt sogar, dass eine Toilette mehr als Katzen vorhanden sein muss. Einige Katzen akzeptieren ausschließlich saubere Toiletten.
  • Stress oder Angst: Stress und Angst können dazu führen, dass eine Katze unsauber wird. Dies kann durch Veränderungen im Haushalt oder durch andere Stressfaktoren wie laute Geräusche oder Einsamkeit verursacht werden. Befindet sich eine Baustelle in der näheren Umgebung oder sorgen die Nachbarskinder für Lärm? All diese Lärmquellen können den Stresspegel deiner Katze berücksichtigen.
  • Katzenstreu: Augen auf bei der Wahl des Einstreus – Es gibt zwei verschiedene Arten für Einstreu – Klumpendes oder Nicht-Klumpendes. Du wirst schnell herausfinden, welches für dich am praktischsten ist und welches deine Katze präferiert. Fakt ist, dass ein Wechsel des Streus zur Unsicherheit führen kann, denn Katzen sind Gewohnheitstiere. Ein übermäßiger, aufdringlicher Geruch kann außerdem verstörend auf deine Katze wirken, so dass sie den Gang aufs Klo vermeidet. Sollte deine Katze empfindlich auf den Geruch des Streus reagieren, so wähle besser unparfümiertes Streu.
Es ist wichtig, den Grund für das unsaubere Verhalten deiner Katze zu ermitteln, um das Problem zu lösen. Wenn du Schwierigkeiten hast, die Ursache zu finden oder das Problem nicht selbst lösen zu können, solltest du einen Tierarzt oder einen Verhaltens-Spezialisten konsultieren. Eine Möglichkeit ist auch, eine Kamera in deinem Zuhause zu installieren. Eventuell findest du Gründe für die Unsauberkeit, die dir ohne Kamera verborgen bleiben würden.

Wie gehe ich mit der Unsauberkeit meiner Katze um

“Ich gebe meine Katze ab” ist der erste Impuls von Besitzern, die über einen längeren Zeitraum mit Unsauberkeit zu kämpfen haben. Doch wir können nur raten, nicht so schnell die Flinte ins Korn zu werfen. Keine Katze ist unsauber, um dich als Besitzer zu ärgern. Denn so schnell die Unsauberkeit gekommen ist, so schnell kann diese auch wieder verschwinden, vor allem wenn keine organische Ursache Grund dafür ist. Du solltest alles daran setzen, die Ursache für die Unsauberkeit zu bekämpfen. Bitte begegne deine Katze auch nicht mit Aggressionen oder Schreien. Methoden wie die Schnauze in den Urin zu stecken sind grausam und hinterlassen ein dramatisches Erlebnis bei den Tieren. Wir sind immer noch der Ansicht, dass viel Aufmerksamkeit und Liebe der bessere Weg ist, auch wenn es manchmal schwer fällt. Ist die Unsauberkeit psychischer Natur so, solltest du die Lebensbedingungen deiner Katze verbessern. Du kannst aber auch unterstützend einen Feliway Stecker in der häuslichen Umgebung einsetzen oder Cannabis Öl, speziell für Katzen zur natürlichen Beruhigung, über das Futter geben.

Bei Inkontinenz organischer Ursache oder altersbedingt solltest du darauf achten, dass genügend Klos ohne Hürde für deine Katze erreichbar ist. Eventuell wird ein flacher Einstieg erforderlich sein. Im Zweifelsfall muss deine Katze eine Windel tragen. Spezielle Modelle für Katzen findest du in Fachgeschäften für Haustierbedarf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert